Körper | Herz und Kreislauf | Krampfadern

Krampfadern

Die medizinisch "Varizen" genannten Krampfadern sind ein weitverbreitetes Problem. Sie entstehen, wenn die Venenwände ihre Elastizität verlieren oder bei einem Defekt der Venenklappen. Venenschwäche ist oft anlagebedingt und trifft Frauen häufiger als Männer.
Risikofaktoren sind Übergewicht, regelmäßige Verstopfung (da die Bauchvene durch den vollen Darm abgedrückt wird), Alkohol, Nikotin, Anti-Baby-Pillen, sowie langes Stehen oder Sitzen (Vorsicht bei längeren Flug- und Busreisen! Durch zu langes Sitzen entsteht erhöhte Thrombosegefahr!).
Beugen Sie vor!
Unterstützen können Sie Ihre Venen durch Bewegung der Beine oder durch Hochlagern der Beine in Ruhestellung.

M E R K S A T Z :  lieber liegen oder laufen statt sitzen oder stehen

Kalte Kneippgüsse wirken sich ebenso positiv aus wie Nahrungsergänzung mit OPC (Oligomere ProCyanidine, ein Pflanzeninhaltsstoff), Buchweizenkraut (enthält Rutin) oder kieselsäurehältigen Produkten.
Für die Pflege von außen eignen sich Cremen und Gels mit Rosskastanie oder rotem Weinlaubextrakt.

Körper | Herz und Kreislauf | Krampfadern