Wie die Natur hilft | Informationen über Pflanzensäfte

Informationen über Pflanzensäfte

Am hochwertigsten sind Pflanzensäfte, wenn sie aus der frischen Pflanze gepresst und nicht etwa aus getrockneten Pflanzenteilen zubereitet werden. Beim Frischpflanzenpresssaft bleiben die meisten der wertvollen Pflanzeninhaltsstoffe erhalten. In Österreich werden solche Frischpflanzenpresssäfte von den Firmen Drapal und Hayek erzeugt.
Produktinformation: Drapal Pflanzensäfte
Produktinformation: Hayek Pflanzensäfte

VERBORGENE HEILKRÄFTE
- PFLANZENSÄFTE -

Sonderdruck aus Aktiv-Informationsdienst, Gesundheitsbote
Fachverlag Video&Print, Rennweg79-81, 1030 Wien

Bei der altbekannten Erkenntnis, dass Tabletten und Spritzen gegen Krankheiten gut seien, wurde das Wichtigste vergessen, nämlich, dass es noch besser wäre keine Krankheiten zu haben! Eine überspannte Hoffnung? Keinesfalls, denn nach wie vor - schon tausend Jahre und darüber mag es her sein - hat man den Geheimnissen des Lebens nachgespürt und ist letzten Endes immer wieder zum selben Resultat gekommen: Dass die Natur ein Wunder ist und Wunder wirkt, sowohl im Zustand der Krankheit als auch bei den Verhaltensmassnahmen der Gesunderhaltung. Wissenschaft ist ohne Erfahrung undenkbar!

Bei näherem Eingehen in die Lebens- und Ernährungsgewohnheiten vergangener Völker bestätigt sich, dass die naturgemäße Medizin ihre volle Berechtigung behalten hat, umso mehr als die heute modernste Wissenschaft, die Biologie als die Lehre von den Lebewesen, insbesondere die experimentelle Biologie, auch auf die segensreichen Heilkräfte der Pflanzen zurückgreift.

Zufolge des den Pflanzen zugrundeliegenden Ganzheitsprinzips, nach welchem ein Teil für den anderen zum gemeinsamen Ganzen zusammenwirkt, wissen wir aber auch, dass der gesundheitliche Wert bestimmter Heilpflanzen nicht auf einem einzelnen Stoff beruht, sondern auf der Gesamtheit aller Inhaltsstoffe. Es sind die verschiedensten Stoffgruppen, wie Alkaloide, Glykoside, Gerb- und Bitterstoffe, ätherische Öle und andere Stoffwechselprodukte der Pflanze, die sich in harmonischem Verhältnis in Ihrer Auswirkung gegenseitig ergänzen und somit in ihren heilenden Kräften verstärken. Darauf beruht ja auch die Anwendung des aus diesen Pflanzen gewonnenen frischen Presssaftes am gesunden wie am kranken Körper, der sich wie das menschliche Blut - man kann sagen - als ein ganz besonderer Saft mit seinen nährenden und stark heilenden Wirkungen erweist.
Hier geht es also um Pflanzenfrischsäfte, die alle Inhaltsstoffe der Pflanze in ihrer naturfrischen Zusammensetzung enthalten! Voraussetzung allerdings ist, dass es sich um Pflanzen handelt, die keiner chemischen Giftwirkung ausgesetzt wurden und von naturbelassenen (nicht chemisch überforderten, ausgebeuteten) Böden stammen.


Wie wirken die einzelnen Planzensäfte?


ARTISCHOCKENSAFT
fördert den Gallenfluss. Wirkt durch seine Bitterstoffe verdauungsanregend. Diätmittel für die Indikation Leber - Galle.

BIRKENSAFT
löst die Harnsäurekristalle und wirkt ausscheidend, ohne die Niere zu reizen. Stärkt das Nierengewebe. Hautreinigend durch besonders hohen Basengehalt. Günstig bei Rheuma und Gelenkerkrankungen

BOHNENSAFT
findet seine besondere Anwendung in der für den Kreislauf günstigen Gewebeentwässerung bei Herz- und Nierenerkrankungen und zur Herabsetzung des Blutzuckerspiegels.

BRENNNESSELSAFT
Altbewährtes Blutreinigungs- und Blutbildungsmittel. Herauszustellen ist bei dieser Pflanze der hohe Gehalt an Mineralien. Bewährt als Schlankheitsmittel und zur Harnabsonderung. Stoffwechselregulierend auf Magen, Darm, Galle und Bauchspeicheldrüse. Günstiger Einfluss auf die Blutbildung durch den Gehalt an Eisen und Chlorophyll.

BRUNNENKRESSE
Ausgezeichnetes Blutreinigungsmittel. Enthält Jod und Schwefel. Wirkt ausscheidend und anregend auf die Verdauungsdrüsen, Darm, Leber und Galle.

KAROTTENSAFT
enthält außer Karotin besonders viele Mineralstoffe, Kalium, Phosphor und organische Säuren. Das reichlich enthaltene Provitamin A kennen wir heute als das Hautvitamin mit gleichzeitig günstiger Wirkung auf die Sehkraft. Bei Kleinkindern ist dieses Vitamin besonders für die Aufbau- und Wachstumszeit und zur Hebung der Widerstandskraft bewährt. Doppelt wirksam: Erfrischt und belebt. Viel getrunken von Kindern, werdenden Müttern, Beanspruchten, Rekonvaleszenten. Provitamin A: Für schöne Haut und gute Augen. Vor jeder Mahlzeit ein Glas. Genießen sie dieses wertvolle Getränk Schluck für Schluck. Sie werden begeistert sein. Durch Zugabe von Sanddorn wird Karottensaft noch wertvoller gemacht.

KNOBLAUCHSAFT
enthält phosphorreiches Phytin und insbesondere Rhodanwasserstoffverbindungen, ein sehr schwefelreiches Lauchglukosid wirkt blutdrucksenkend und fördert die Blutzirkulation bei Arterienverkalkung. Nimmt Nebenerscheinungen wie Beklemmungen, Schwindel, Angstzustände, Verstimmungen. Günstig auch als wurmtreibendes Mittel und als Stärkung für den ganzen Organismus.

KRENSAFT (MEERRETTICH)
wirkt harntreibend, günstig bei mangelhafter Produktion von Magensaft bei Blähsucht und bei den verschiedenen Formen wassersüchtiger Ansammlungen. Der hauptwirksame Bestandteil ist Sinigrin, ein Kaliumsalz der organischen Chyronsäure. Mit Honig ein schleimverflüssigendes und hustenreizlinderndes Mittel.

LÖWENZAHNSAFT
enthält reichliche Bitterstoffe (Taraxin-Cholin), dadurch besonders günstige Wirkung auf Leber und Galle, Magen und Bauchspeicheldrüse. Durch seine schlackenauflösende Wirkung wird er gerne zur Blutreinigung verwendet.

PETERSILIENSAFT
wirkt harntreibend und appetitanregend. Die Hauptwirkung der Petersilie beruht auf ihrem Gehalt an ätherischen Ölen mit Apiol. Günstig bei beginnender Wassersucht, bei Leber und Gallebeschwerden. Bei Nierenerkrankungen vorher ärztlichen Rat einholen.

RETTICHSAFT
wird aus schwarzem Rettich hergestellt. Enthält Senföl und Rhodanwasserstoff. Die schwefelhaltigen Senföle wirken sekretionsfördernd, besonders auf die Galle. Ein anerkanntes Mittel bei Leber- und Gallenbeschwerden.

ROTER RÜBENSAFT
Ausgezeichnetes Kraftmittel für Blutarme, Geschwächte und Kinder durch seinen Reichtum an Aufbaustoffen und seinen leicht aufnahmefähigen Zuckergehalt. Die nachweislich erfolgte günstige Wirkung zur Verbesserung des Blutes hat der roten Rübe die Bezeichnung "Wundermittel" eingebracht. Die rote Rübe ist ebenfalls von stark harntreibender Wirkung und daher ein vorzügliches Diätetikum bei rheumatischen und arthritischen Zuständen. Er stärkt die Abwehrkraft nach Fieber und Grippeinfektionen. Doppelt wirksam: Erfrischt und belebt. Viel getrunken von Sportlern, Beanspruchten, werdenden Müttern, Rekonvaleszenten. Vor jeder Mahlzeit ein Glas. Genießen Sie dieses wertvolle Getränk Schluck für Schluck. Sie werden begeistert sein. Durch Zugabe von Sanddorn wird der Rote Rübensaft noch wertvoller gemacht.

SAUERKRAUTSAFT
Natürlich milchsauer vergoren. Zur Darmentgiftung und Regulierung bei Verdauungsbeschwerden. Günstig für die Darmflora. Ein beliebter Gemüsesaft für den Diabetiker.

SELLERIESAFT
Wasserableitend und schlackenausscheidend. Enthält sowohl Glykose wie auch basische Mineralien und Vitamine und ist besonders kaliumreich. Durch seine entwässernde Wirkung als altes Hausmittel bei Rheuma-Arthritis-Beschwerden und für jede Schlankheitskur geeignet.

SCHAFGARBENSAFT
zur Verbesserung der Blutzirkulation mit günstiger Wirkung in den Wechseljahren. Besonders venenwirksam und gleichzeitig blutreinigend. Stoffwechselfördernd.

SANDDORN
Anerkannte Vitaminfrucht mit hohem Gehalt an Vitamin C. Wirkt vorbeugend bei Erkältungen, Infektionen und fieberhaften Erkrankungen. Gleicht den erhöhten Vitaminbedarf während der Schwangerschaft und in der Rekonvaleszenz aus. Steigert die Leistung bei Sportlern und geistiger Überarbeitung. Vitamin C überwindet starke Übermüdungszustände.

SPITZWEGERICHSAFT
Hoher Gehalt an Kieselsäure und wertvollen Wirkstoffen mit günstiger Wirkung auf die Atmungsorgane. Besonders entzündungswidrig und schleimlösend für die Schleimhäute bei Bronchial- und Rachenkatarrh. Bei Kleinkindern angebracht als Hustensaft in Verbindung mit heißem Wasser und Honig.

WEISSDORNSAFT
enthält das herzwirksame Crataegus-Lacton der Früchte. Ausgezeichnetes Kur- und Pflegemittel für Herz und Blutkreislauf ohne Gefahr einer Überdosierung. Ausgleichend bei zu hohem und zu niedrigem Blutdruck. Stärkt das Herz und den Kreislauf in den Zeiten starker Belastungen.

WERMUTSAFT
Reich an Bitterstoffen, dadurch günstige Wirkung auf die Magensaftabsonderung, magenstärkend und günstig für die Verdauung zur Stuhlförderung. Seit alters her bewährtes Mittel für Leber und Galle.

ZINNKRAUTSAFT
Gute harntreibende und entwässernde Wirkung. Gewebestärkend, besonders für Lunge, Nieren und Blase durch reichen Kieselsäuregehalt. Dadurch ebenfalls blutstillende Wirkung.

ZWIEBELSAFT
enthält wirksame ätherische Öle, die einen besonderen Einfluss auf verschiedene Drüsen haben (Leber, Bauchspeicheldrüse usw.). Der Zwiebelsaft vermehrt die Abgabe von Verdauungssäften, wirkt günstig bei Kreislauf- und Nierenerkrankungen. Schlacken und Wasser werden auf natürlichem Wege herausgefördert.

Produktinformation: Drapal Pflanzensäfte
Produktinformation: Hayek Pflanzensäfte

Wie die Natur hilft | Informationen über Pflanzensäfte