Wie die Natur hilft | Hausmittel aus der Natur

HAUSMITTEL AUS DER NATUR - eine kleine Auswahl

APFELESSIG
ist eine wirksame Unterstützung bei Diäten und ein in der Volksmedizin schon lange geschätztes Entschlackungsmittel. Apfelessig wird mit Wasser verdünnt getrunken. Außerdem gibt es Apfelessig-Kapseln , die einfach eingenommen werden können.

ARTISCHOCKE
enthält Bitterstoffe, die die Magensaftproduktion anregen und so die Verdauung fördern. Weiters regt die Artischocke die Gallenproduktion an und verbessert damit die Fettverdauung. Auch die Entgiftung des Körpers wird gefördert. Handelsformen sind Artischockensaft, Artischockenkapseln oder Artischockenelixiere.

BUCHWEIZENKRAUT
enthält den Wirkstoff RUTIN, ein Flavonoid, das die Gefäße elastisch hält und für eine gute Durchblutung bis in die Kapillaren sorgt. Buchweizenkraut ist als Buchweizentee oder in Kapseln erhältlich.

GOJI-BEEREN
Sind erst seit relativ kurzer Zeit in Europa bekannt geworden. Sie zeichnen sich durch einen hohen Gehalt an antioxidativen Substanzen aus und wirken dadurch zellschützend, durchblutungsfördernd und immunstärkend. Ein hervorragendes Anti-Aging-Mittel!



KARTOFFELSAFT
bindet überschüssige Magensäure und ist daher ein bewährtes Hausmittel bei Magenübersäuerung.

KÜRBISKERNE
wirken günstig auf Blase und Prostata. Die Blasenmuskulatur wird gekräftigt und so die Funktion unterstützt. Wichtig für die Wirkung von Nahrungsergänzungsnmitteln aus Kürbiskernen ist, dass Extrakte des ganzen Kürbiskerns verarbeitet werden und nicht nur das Öl.

LECITHIN
ist Bestandteil aller Körperzellen. Besonders Nerven und Gehirn enthalten viel Lecithin. Daher wird es oft als Nervennahrung bezeichnet. Man sagt Lecithin verschiedenste positive Wirkungen im Ablauf unserer Körperfunktionen nach. Es ist Bestandteil des Gallensafts und wirkt so als Emulgator für Fette, hilft den LDL-Cholesterinspiegel zu senken und liefert das fürs Gehirn wichtige Cholin. Gewonnen wird Lecithin meist aus Sojabohnen.

MOLKE
ist Vollmilch, der Kasein und Fett entnommen wurden. Sie ist reich an wertvollen Mineralstoffen, praktisch fettfrei, enthält überhaupt kein Cholesterin und ist energiearm. Zusätzlich sind in Molke eine Vielzahl wichtiger Vitamine enthalten: A, C, B1, B2, B6 und B12.
Das ist ja wahnsinnig gesund, werden sie jetzt sagen. Stimmt - und es kommt noch besser!
Molke bietet nämlich außerdem noch wertvolles Eiweiß. Genau heißt es Albumin-Globulin-Eiweiß. Die Aminosäuren dieses speziellen Molke-Eiweißes gleichen den Eiweißbausteneinen des menschlichen Blutes weitgehend und werden deshalb besser als andere Eiweiße verwertet. Deshalb reicht Molke Eiweiß schon in kleinen Mengen aus, um den täglichen Eiweißbedarf des Körpers zu decken. Ideal also für Sportler und für Menschen, die auf angenehme Weise eine wirkungsvolle und anhaltende Diät machen wollen. Molke unterstützt weiters eine gesunde Darmflora.


OLIGOMERE PROCYANIDE
Die Oligomeren Procyanidine (kurz OPC) sind, langjährigen Untersuchungen zufolge, die wirksamsten antioxidativen Substanzen, die wir zur Zeit kennen. Aus dieser Wirkung heraus ergeben sich vielfältige, wertvolle Eigenschaften dieser Pflanzenstoffe. Gefördert wird unter anderem die Stabilität und Elastizität der Blutgefässe. Dadurch kommt OPC eine wesentliche Bedeutung in der Prophylaxe der Arterienverkalkung zu. Die wesentlichsten Wirkungen von OPC sind: durchblutungsfördernd, immunstärkend, altersvorbeugend.



SAUERKRAUTSAFT
wird durch Milchsäuregärung aus Weißkraut hergestellt. Sauerkrautsaft wirkt entschlackend, fördert eine gesunde Darmflora und unterstützt die Funktion von Darm und Verdauung.

SPARGEL
wirkt entwässernd und ist reich an Vitalstoffen. Daher wird er häufig bei Entschlackungskuren eingesetzt.

TEEBAUMÖL
wirkt antibakteriell, antiviral und antimykotisch.


Wie die Natur hilft | Hausmittel aus der Natur